Preis: 50.00 EUR

Autor: Margit Löschau
Veröffentlicht: 2014
ISBN: 978-3-944310-13-8
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
 

INHALTSVERZEICHNIS

1. Herkunft und Wirkung von Luftschadstoffen

1.1. Natürliche Zusammensetzung der Luft

1.2. Staub

1.3. Kohlenstoffmonoxid

1.4. Organische Schadstoffe

1.4.1. Polychlorierte Dibenzodioxine und -furane

1.4.2. Polychlorierte Biphenyle

1.4.3. Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe

1.5. Stickstoffoxide

1.6. Halogenwasserstoffe

1.7. Schwefeloxide

1.8. Schwermetalle

1.9. Quellenverzeichnis

2. Rechtliche Anforderungen an die Abgasbehandlung

2.1. Europäisches Recht

2.1.1. Richtlinie über Industrieemissionen

2.1.2. Merkblätter zur besten verfügbaren Technik

2.2. Deutsches Recht

2.2.1. Bundes-Immissionsschutzgesetz

2.2.1.1. Siebzehnte Bundes-Immissionsschutzverordnung

2.2.1.2. Dreizehnte Bundes-Immissionsschutzverordnung

2.2.1.3. Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft

2.2.2. Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz

2.2.3. Normen und Richtlinien

2.2.3.1. Richtlinie VDI 3460 Emissionsminderung

2.2.3.2. Bundeseinheitliche Praxis bei der Überwachung der Emissionen

2.2.3.3. DIN EN 15259 Messung von Emissionen aus stationären Quellen

2.3. Vergleich der Emissionsgrenzwerte verschiedener Länder....

2.4. Quellenverzeichnis

3. Schadstoffentstehung im Verbrennungsprozess und Primärmaßnahmen zur Reduzierung

3.1. Staub

3.2. Kohlenstoffmonoxid und organisch gebundener Kohlenstoff

3.3. Organische Schadstoffe

3.3.1. Polychlorierte Dibenzodioxine und -furane

3.3.2. Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe

3.4. Stickstoffoxide

3.4.1. Bildungsmechanismen

3.4.1.1. Brennstoff-NOx

3.4.1.2. Thermisches NOx

3.4.1.3. Promptes NOx

3.4.2. Feuerungstechnische Maßnahmen zur Reduzierung

3.4.2.1. Luftstufung

3.4.2.2. Abgasrezirkulation

3.4.2.3. Low-NOx-Brenner

3.5. Saure Schadgase

3.6. Schwermetalle

3.7. Typische Rohgaszusammensetzungen

3.8. Quellenverzeichnis

4. Chemische und physikalische Grundlagen der Schadstoffminderung

4.1. Grundlagen der Abscheidung partikelförmiger Schadstoffe

4.1.1. Fliehkraft

4.1.2. Elektrische Anziehungskraft

4.1.3. Filtration

4.1.4. Heterokoagulation

4.2.Grundlagen der Abscheidung gasförmiger Schadstoffe

4.2.1. Homogene Gasphasenreaktion

4.2.2. Sorption

4.2.2.1. Adsorption

4.2.2.2. Absorption

4.2.3. Katalyse

4.3. Quellenverzeichnis

5. Sekundärmaßnahmen zur Minderung partikelförmiger Schadstoffe

5.1. Massenkraftabscheider

5.1.1. Schwerkraftabscheider

5.1.2. Fliehkraftabscheider

5.2. Elektrische Abscheider

5.2.1. Trockenelektrofilter

5.2.2. Nasselektrofilter

5.3. Filternde Abscheider

5.3.1. Faserschichtfilter (Gewebefilter)

5.3.1.1. Verfahrensprinzip

5.3.1.2. Filterbauformen

5.3.1.3. Filterelemente

5.3.1.4. Abreinigung

5.3.1.5. Filterkenngrößen

5.3.2. Schüttschichtfilter

5.4. Nassabscheider

5.5. Quellenverzeichnis

6. Sekundärmaßnahmen zur Minderung von Stickstoffoxiden

6.1. Reaktionsmittel

6.1.1. Ammoniakwasser

6.1.2. Harnstofflösung

6.2. Selektives nichtkatalytisches Reduktionsverfahren (SNCR)

6.2.1. Verfahrensprinzip

6.2.2. Eindüstechnik

6.2.3. Unterschiede von Ammoniak- und Harnstoff-SNCR

6.2.4. Optimierungsmaßnahmen

6.2.5. Ammoniakeinbindung in die Rückstände

6.3. Selektives katalytisches Reduktionsverfahren (SCR)

6.3.1. Verfahrensprinzip

6.3.2. Anlagenschaltungen

6.3.2.1. High-Dust-Rohgas-SCR

6.3.2.2. Low-Dust-Rohgas-SCR

6.3.2.3. Tail-End-SCR

6.3.3. Eindüsung des Reduktionsmittels

6.3.4. Katalysatorsystem

6.3.5. Katalysatoraufbau und -bauformen

6.3.6. Katalysatorkenngrößen

6.3.6.1. Aktivität

6.3.6.2. Stabilität

6.3.6.3. Selektivität

6.3.7. Nebenreaktionen

6.3.7.1. Bildung von Schwefeltrioxid und Schwefelsäure

6.3.7.2. Bildung von Ammoniumsalzen

6.3.7.3. Oxidation von Quecksilber

6.3.7.4. Oxidation von organischen Schadstoffen

6.4. Kombinationsverfahren

6.5. Quellenverzeichnis

7. Sekundärmaßnahmen zur Minderung organischer Schadstoffe sowie dampfförmiger Schwermetalle

7.1. Adsorptionsverfahren

7.1.1. Physikalische Adsorptionsmittel

7.1.1.1. Kohlenstoffhaltige Adsorptionsmittel

7.1.1.1.1. Aktivkohle

7.1.1.1.2. Aktivkoks

7.1.1.1.3. Sicherheitstechnische Aspekte

7.1.1.2. Mineralische Adsorptionsmittel

7.1.1.2.1. Zeolithe

7.1.1.2.2. Bentonite

7.1.1.3. Sonstige Adsorptionsmittel

7.1.2. Fest- und Wanderbett-Verfahren

7.1.3. Flugstrom-Filterschicht-Verfahren

7.2. Absorptionsverfahren für Quecksilber

7.3. Oxidationskatalysator für polychlorierte Dibenzodioxine und -furane

7.4. Quellenverzeichnis

8. Sekundärmaßnahmen zur Minderung saurer Schadgase

8.1. Sorptionsmittel

8.1.1. Natriumbasierte Sorptionsmittel

8.1.1.1. Natriumhydrogencarbonat

8.1.1.2. Natronlauge

8.1.2. Calciumbasierte Sorptionsmittel

8.1.2.1. Kalkstein

8.1.2.2. Branntkalk

8.1.2.3. Kalkhydrat

8.1.2.4. Spezialkalkhydrate

8.1.3. Mischsorbentien

8.2. Nassverfahren

8.2.1. Verfahrensprinzip

8.2.2. Wäscherbauarten

8.2.2.1. Sprühturmwäscher

8.2.2.2. Füllkörperwäscher

8.2.3. Notwendige Abgasvorbehandlung

8.2.4. Saure Wäsche

8.2.5. Neutrale Wäsche

8.2.5.1. Physikalische Absorption von Schwefeldioxid

8.2.5.2. Sulfat-Bildung

8.2.5.3. Chemische Absorption von Schwefeldioxid

8.2.5.3.1. Kalksteinwäscher

8.2.5.3.2. Kalkmilchwäscher

8.2.5.3.3. Natronlaugewäscher

8.2.5.3.4. Sonstige neutrale Wäscher

8.2.6. Abscheidung anderer Schadstoffe im Wäschersystem

8.2.6.1. Abscheidung von chloridischem Quecksilber

8.2.6.1.1. Absorption im sauren Wäscher

8.2.6.1.2. Oxidation von elementarem Quecksilber

8.2.6.1.3. Neubildung von elementarem Quecksilber

8.2.6.1.4. Adsorption an kohlenstoffhaltigen Adsorptionsmitteln

8.2.6.2. Abscheidung von Schwefeltrioxid

8.2.6.3. Abscheidung von Dioxinen und Furanen

8.2.6.4. Abscheidung von partikelförmigen Schadstoffen und Aerosolen

8.2.6.5. Abscheidung von Ammoniak

8.2.7. Notwendige Abgasnachbehandlung

8.2.8. Abwasserbehandlung

8.2.8.1. Abwasserreinigung

8.2.8.1.1. Fällungssystem

8.2.8.1.2. Abtrennung ausgefällter Verbindungen aus dem Abwasser

8.2.8.2. Produktgewinnung aus flüssigen Rückständen

8.2.8.2.1. Salzsäuregewinnung

8.2.8.2.2. Gipsgewinnung

8.2.8.3. Abwassereindampfung

8.3. Quasitrockene Verfahren

8.3.1. Verfahrensprinzip

8.3.2. Abgaskonditionierung

8.3.3. Sorption saurer Schadgase

8.3.4.. Reaktorsystem

8.3.4.1. Sprühabsorptionsverfahren

8.3.4.1.1. Sprühabsorber mit Rotationszerstäuber

8.3.4.1.2. Sprühabsorber mit Zweistoffdüsen

8.3.4.2. Konditioniert-trockene Verfahren

8.3.4.2.1. Konditionierungseinheit

8.3.4.2.2. Reaktorbauarten

8.4. Trockenverfahren

8.4.1. Verfahrensprinzip

8.4.2. Trockenverfahren auf Basis von Kalkhydrat

8.4.3. Trockenverfahren auf Basis von Natriumhydrogencarbonat

8.4.4. Reaktorbauarten

8.5. Direktentschwefelung

8.6. Kombinationsverfahren

8.7. CFD-Simulation zur Anlagenoptimierung

8.8. Quellenverzeichnis

9. Emissionen und Emissionsüberwachung

9.1. Diskontinuierliche Emissionsmessung

9.1.1. Anforderungen an die Messung

9.1.1.1. Messstrecke

9.1.1.2. Messplatz

9.1.1.3. Messaufgabe

9.1.1.4. Messstrategie

9.1.1.5. Messplan

9.1.1.6. Messbericht

9.1.2. Verfahren zur manuellen diskontinuierlichen Emissionsmessung

9.1.2.1. Probenahme und Analytik von Staub und staubgebundenen Schwermetallen

9.1.2.2. Probenahme und Analytik von polychlorierten Dibenzodioxinen und -furanen

9.1.2.3. Probenahme und Analytik von gasförmigen anorganischen Verbindungen

9.2. Kontinuierliche Emissionsmessung

9.2.1. Zulässige Messunsicherheiten

9.2.2. Qualitätssicherung von automatischen Messeinrichtungen

9.2.2.1. Einsatz eignungsgeprüfter automatischer Messeinrichtungen (QAL 1)

9.2.2.2. Kalibrierung und Validierung automatischer Messeinrichtungen (QAL 2)

9.2.2.3. Laufende Qualitätskontrolle der automatischen Messeinrichtung während des Betriebs (QAL 3)

9.2.3. Verfahren zur automatischen kontinuierlichen Emissionsmessung

9.2.3.1. Aufbauvarianten

9.2.3.2. Messung partikelförmiger Emissionen

9.2.3.2.1. Transmissionsmessung

9.2.3.2.2. Streulichtmessung

9.2.3.3. Messung gasförmiger Emissionen

9.2.3.3.1. Mehrkomponentenmessung mit Fourier-Transform-Infrarot-Spektroskopie

9.2.3.3.2. Mehrkomponentenmessung mit nicht dispersiver Infrarotspektroskopie

9.2.3.3.3. Gesamtkohlenstoffmessung mit Flammenionisationsdetektoren.... 338

9.2.3.3.4. Quecksilbermessung

9.2.3.4. Messung von Bezugsgrößen

9.2.3.4.1. Volumenstrommessung

9.2.3.4.2. Sauerstoffmessung

9.2.3.4.3. Feuchtemessung

9.2.3.4.4. Temperaturmessung

9.2.3.4.5. Druckmessung

9.2.4. Auswertung der Emissionswerte

9.3. Emissionen aus der thermischen Abfallbehandlung in Deutschland

9.4. Quellenverzeichnis

10. Behandlung und Entsorgung von festen Rückständen aus der Abgasreinigung

10.1. Behandlungsverfahren

10.1.1. Verfestigungsverfahren

10.1.2. Waschverfahren

10.1.3. Sinterungsverfahren

10.1.3.1. Integrierte Sinterung

10.1.3.2. Externe Sinterung

10.1.4. Verglasungsverfahren

10.1.4.1. Oxidative Verfahren

10.1.4.2. Reduktive Verfahren

10.1.5. Rückgewinnungsverfahren

10.1.5.1. Rückgewinnung von Metallen

10.1.5.2. Rückgewinnung von Rohstoffen für die Sodaproduktion

10.1.5.3. Rückgewinnung von Phosphat

10.2. Entsorgung

10.2.1. Bergversatz

10.2.2. Untertagedeponierung

10.3. Quellenverzeichnis

11. Gesamtkonzepte zur Reinigung von Abgasen

11.1. Auswahlkriterien

11.1.1. Abscheideleistung

11.1.1.1. Nass-/Quasitrocken-/Trockenverfahren

11.1.1.2. Flugstromadsorber/Fest- oder Wanderbettadsorber

11.1.1.3. SNCR-/SCR-Verfahren

11.1.2. Rohgastemperatur

11.1.3. Standortfaktoren

11.1.4. Wirtschaftlichkeit

11.1.4.1. Nass-/Quasitrocken-/Trockenverfahren

11.1.4.2. SNCR-/SCR-Verfahren

11.2.. Ausführungsbeispiele

11.3. Quellenverzeichnis