5. und 6. November 2018

Helfen Sie mit, interessante und aktuelle Themen auf die Agenda zu setzen!

Mit dem Inkrafttreten der Verordnung zur Neuordnung der Klärschlammverwertung vom 3. Oktober 2017 werden weitreichende Veränderungen in der Aufbereitung und Behandlung von Klärschlämmen erforderlich. Vor dem Hintergrund einer hinsichtlich Spezifikation (Größe, Ausbau-stufen) und Umfeld (urban, ländlich, lokale Verwertungsmöglichkeiten) der Kläranlagen äußerst heterogenen Branche stellt sich für viele Betreiber die Frage nach sinnvollen technischen Lösungen und wirtschaftlich passenden Konzepten.

Aus diesem Grund werden die in der Fachwelt anerkannten Berliner Konferenzen, die seit Jahren ein Zusammentreffen von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zu zahlreichen Themen des Technischen Umweltschutzes ermöglichen, um die Berliner Klärschlammkonferenz ergänzt.

Damit die Beiträge den aktuellen Bedürfnissen und Fragestellungen der unterschiedlichen Branchenteilnehmer gerecht werden, bitten wir Sie aktiv an der Gestaltung der im November stattfindenden Berliner Klärschlammkonferenz teilzunehmen.

Insbesondere die Fachbücher, die im Rahmen der Berliner Konferenzen herausgegeben werden, stellen für viele Akteure eine wertvolle fachliche Arbeitsgrundlage dar. Dieses soll auch im Bereich der sich im Wandel befindlichen Branche der Klärschlammverwertung gelingen. 

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Dr.-Ing. Olaf Holm gerne zur Verfügung.
Tel.: +49 3391 4545-43 • E-Mail: olaf.holm[at]vivis.de